Einfach mal zurücklehnen und beobachten, was passiert.

Es gibt Tage, da ist mir einfach nicht nach Bäume ausreißen. Gestern Nachmittag habe ich beispielsweise einen Gang herunter geschaltet, nachdem mir klar wurde, dass sich ein Magen-Darm-Infekt bei mir eingenistet hat! Eigentlich wollte ich noch so einiges in die Wege leiten, doch die Themen in meinem Kopf haben plötzlich eine andere Bedeutung bekommen. Dafür sind andere Dinge auf meiner Prio-Liste weiter nach oben gerutscht. Ganz oben stehen: ausruhen und Tee trinken!

Selbst meine Jungs haben sofort gemerkt, dass mir nicht nach diskutieren ist. Interessanterweise hat mir Alexander gestern eine Frage gestellt, auf die er ab einer bestimmten Uhrzeit immer ein „Nein“ erhält. Ich schaute ihn einfach nur an. Ich gebe zu, es war ein etwas längerer Augenblick. Doch dann beantwortete er die Frage selbst … mit den ihm mittlerweile bekannten Worten. Herrlich! Innerlich musste ich doch schmunzeln.

Auf diese Taktik müssen wir ja nicht nur zurückgreifen, wenn wir gesundheitlich angeschlagen sind. Oder wir aus irgend einem anderen Grund gefrustet sind. Lass uns doch ab und zu einfach mal anders reagieren, als wir es für gewöhnlich tun. Oder als andere es von uns erwarten. Lass uns zurücklehnen und beobachten, welch interessanten Argumente und Gegenreaktionen daraus folgen.

Bleib gesund & never stop developing
Deine Katja

2019

2018

2017

2016

2015

2014

 

© Katja Ruwwe   •   Coaching & Beratung   •   Bubenstrasse 8   •   32120 Hiddenhausen   •   05223 65 99 119   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!