Zuhören ist nicht gleich zuhören!

Mit dem gestrigen Post zum Thema Zuhören, habe ich irgendwie den Samen für den heutigen Post gesetzt. Denn im Verlauf des Tages wurde mir immer klarer, dass ich dem ZUHÖREN noch etwas mehr Bedeutung schenken möchte. In den Retrospektiven mit den Teams (… und tatsächlich auch im ganz normalen Familienleben …) zeigt sich immer wieder, wie wichtig „echtes“ oder „generatives“ Zuhören ist. Was ich damit meine, zeige ich dir anhand eines Modells:

Mit den 4 Ebenen des Zuhörens zeigt Claus Otto Scharmer eindrucksvoll unsere unterschiedlichen Arten des Zuhörens.

DOWNLOADING: In der 1. Ebene geht es darum, dass alles, was ich höre, lediglich bestätigt, was ich bereits weiß. Hier lasse ich nichts Neues auf mich zu kommen. Das Downloading finden wir in Debatten und Diskussionen wieder. Oder auch, wenn man nicht zuhört, um zu verstehen, sondern um zu antworten.

FACTUAL LISTENING: In der 2. Ebene nehme ich neue Informationen auf, allerdings auf rein sachlicher Ebene. Zahlen, Daten, Fakten wie wir sie aus Fachdialogen kennen.

EMPATHETIC LISTENING: In der 3. Ebene höre ich zusätzlich zu den sachlichen Informationen auch, was meinen Gegenüber bewegt. Es ist ein wahrer Dialog, in dem wir andere wahrnehmen und uns selbst auch wahrgenommen fühlen.

GENERATIVE LISTENING: In dieser 4. und höchsten Ebene entsteht etwas ganz Neues. Denn ich höre nicht nur, was meinen Gesprächspartner bewegt, sondern baue auf seinen Ideen und Empfindungen auf. Gemeinsam entwickeln wir anfängliche Gedanken weiter. Wir erkennen diese Art des Zuhörens daran, dass uns die Gespräche riesige Freude bereiten und wie im Fluge vergehen.

  • In welcher Art des Zuhörens findest du dich wieder?
  • Bei wem oder bei welchen Themen schaltest du lieber auf Downloading?
  • Mit welchen Personen gelingt es dir, die 4. Ebene - das generative Zuhören zu aktivieren?

Werde dir deiner Zuhör-Neigungen bewusst und setze diese neuen Erkenntnisse gewinnbringend für deine künftigen Gespräche ein!

Never-stop-developing
Deine Katja

2019

2018

2017

2016

2015

2014

 

© Katja Ruwwe   •   Coaching & Beratung   •   Bubenstrasse 8   •   32120 Hiddenhausen   •   05223 65 99 119   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!