Wie du eine Bitte von einer Forderung unterscheidest

Wir alle wissen sehr gut, dass eine Bitte nicht immer als eine Bitte gemeint ist. Manchmal ist sie nur als eine solche verpackt. In Wahrheit handelt es sich dann um eine Forderung oder Erwartung. Darüber hinaus gibt es Personen oder Situationen, die uns wenig vertraut sind, und uns zweifeln lassen, ob das jetzt wirklich als eine Bitte gemeint ist oder nicht. Diese Unsicherheit kann einen wirklich mürbe machen.

Deshalb finde ich es wichtig, zu wissen, wie ich eine Bitte von einer Forderung unterscheiden kann. Du erkennst dies anhand der Reaktion des Sprechers, sobald du seiner Bitte nicht Folge leistest.

  • Zeigt die andere Person Verständnis für deine Entscheidung und sogar Interesse für deine Beweggründe, kannst du davon ausgehen, dass es sich hierbei um eine wahre Bitte handelt. 
  • Reagiert die andere Person hingegen mit Kritik, lustig verpackter Comic oder gar Schuldzuweisungen, hast du es hier mit einer waschechten Forderung oder Erwartung zu tun.

Hier hilft es, ins Feedback zu gehen. Und zwar mit den drei Schritten … Wahrnehmung - Wirkung - Wunsch: Wenn ich höre, wie du auf meine Entscheidung reagierst, bin ich irritiert. Du hast mich vorhin um etwas gebeten, dem ich dieses Mal nicht nachkomme. Ich würde dich bitten wollen, mir zu erläutern, wie du deine Bitte tatsächlich gemeint hast.

Sei gespannt und neugierig auf die Antwort

Never-stop-developing!
Deine Katja

2019

2018

2017

2016

2015

2014

 

© Katja Ruwwe   •   Coaching & Beratung   •   Bubenstrasse 8   •   32120 Hiddenhausen   •   05223 65 99 119   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!