Mental Müll

Ich bin absolut kein Freund von Wörtern oder Formulierungen, die zunächst eine negative Wirkung auf mich haben. Doch manchmal muss ich die Dinge einfach mal beim Namen nennen!

Unter mentalem Müll sind all die Gedanken und sogar ausgefeilten Denkmuster gemeint, die uns auf dem Weg zum Ausleben unserer wahren Potenziale förmlich im Wege stehen. Dabei gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Zum Beispiel habe ich früher dazu geneigt, alles schwarz zu sehen. Hinter jeder Ecke lauerte förmlich eine Katastrophe! Meine Phantasie war dabei nur selten mit kleinen Abenteuern zufrieden zu stellen. Meistens spielten sich wahre Apokalypsen in meinem Gehirn ab. Was mich als sicherheitsorientierte und stets verlässliche Person dazu veranlasste, für den Fall der Fälle nicht nur einen ausgearbeiteten Plan B parat zu haben, sondern noch die Pläne C, D, E ... in der Schublade oder zumindest im Kopf durchdacht zu haben. Das war zeitaufwändig und erschöpfend zugleich!

Inzwischen habe ich dank eines speziell dafür entwickelten Ansatzes gelernt, diese störenden und zum Teil sehr belastenden Gedanken nachhaltig zu überwinden. Welche Gedanken, Zweifel oder Ängste hindern dich daran, deine Potenziale zu entfalten? Neigst du dazu, dich regelmäßig zu sehr unter Druck zu setzen? Beschäftigst du dich öfter mit „wenn - dann“ oder „entweder - oder“ Formulierungen? Welche deiner im Schnitt 60.000 täglichen Gedanken gehören der Kategorie Mentaler Müll an? Was lähmt oder bremst dich aus?

Ist es nicht interessant: Lebensmittel, die nicht mehr frisch oder bereits verdorben sind, schmeißen wir weg. Kleidung, die nicht mehr passt, wandert in die Kleidersammlung. Und was machen wir mit unseren Gedanken? Wie handhabst du es mit deinen Gedanken? Stellst du sie auch regelmäßig auf den Prüfstand? Checkst du, welche deiner Gedanken dir gut tun oder noch zu dir passen?

Stell dir vor, du legst sie ab. Vielleicht nicht gleich für immer. Aber für einen Tag. Eine Woche. Einen Monat oder gar ein ganzes Jahr. Wer wärst du ohne diese Gedanken? Zu welcher Person würdest du dich entwickeln?

Erlaube dir einen neugierig interessierten Blick in deine eigene Gedankenwelt. Bleibe dabei offen für alles, was da kommen mag. Mehr über diese wirklich lebensverändernde Methode erfährst du hier

Habe einen wunderbaren Sonntag mit vielen schönen Momenten

Never-stop-developing
Deine Katja

 

2019

2018

2017

2016

2015

2014

 

© Katja Ruwwe   •   Coaching & Beratung   •   Bubenstrasse 8   •   32120 Hiddenhausen   •   05223 65 99 119   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!