1 2 3 4

1

2

3

4

13.11.2013 openpr.de

Was brauchen Pflegekinder, um ihr Potenzial entfalten zu können?

Von Mai bis Oktober 2013 hat sich Katja Ruwwe, Expertin in der Persönlichkeitsentwicklung, umfassend mit der Frage beschäftigt, wie Pflegekinder ihr Potenzial entfalten können. In den Gesprächen mit Pflegekindern, Pflegeeltern und Mitarbeitern des Sozialen Dienstes wurde deutlich, dass Pflegekinder intensive Betreuung und Unterstützung in der Bewältigung ihrer dramatischen zum Teil traumatisierenden Erlebnisse erfahren. Anders stellt sich die Situation im Bereich der Potenzialentfaltung aus. Dieser Bereich findet bedauerlicherweise in den meisten Fällen keinerlei Beachtung.

Dies möchte Katja Ruwwe, selbst Mutter und Pflegemutter, ändern. Coaching kommt aus dem Leistungssport und ist vielen Menschen aus dem Fußball bekannt. Es geht darum, von einem guten Level auf ein erstklassiges Level zu kommen. Führungskräfte nutzen diese Beratungsform, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Welche Chancen bieten sich Pflegekindern, wenn sie nicht nur ihre seelischen Verletzungen heilen, sondern zusätzlich ihre bisher verborgenen Stärken freisetzen, in dem sie sich von belastenden Gedanken- und Gefühlsmustern befreien?

Master-Life-Coach Ruwwe stellt auf den ersten Blick fest: „Die Lösungsmöglichkeiten sind so individuell und vielschichtig wie es Menschen gibt! Jeder einzelne reagiert in unterschiedlichem Ausmaß auf vergleichbare Situationen. Deshalb gibt es auf diese Frage leider kein Patentrezept. Doch bekanntlich führen viele Wege nach Rom und mit dem geeigneten Rüstzeug, lässt sich dieser Weg auch gut beschreiten! Ganz entscheidende  Faktoren auf diesem Weg sind eine verlässliche und vertrauensvolle Bezugsperson oder sogar Umfeld, das Vertrauen in die eigene Person und Fähigkeiten sowie ein grundsätzlich konstruktiver Umgang mit großen Herausforderungen.“

Getreu der Erfolgsformel des weltbekannten Sport-Coachs Timothy Gallwey „Leistung=Potenzial-Störung“ ist ein sinnvoller Ansatz, die Störungen wie Selbstblockaden zu eliminieren. Diese unterliegen bei allen Menschen der gleichen Logik. Pflegekinder kämpfen aufgrund ihrer erlebten Schicksalsschläge oftmals mit Selbstvorwürfen, Angststörungen und einem grundsätzlichen Mistrauen Menschen gegenüber.

Wenn Sie (Pflegekind oder Pflegeeltern) sich von Ihren störenden Mustern verabschieden und Ihre Stärken und Potenziale entwickeln möchten, dann schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Blockaden lösen“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder melden sich telefonisch unter der Nummer 05223 6599119. Zu gewinnen gibt es ein von insgesamt drei zweistündigen Coachings im Wert von je 357 Euro. Meldeschluss ist der 25.11.2013.

© Katja Ruwwe   •   Coaching & Beratung   •   Bubenstrasse 8   •   32120 Hiddenhausen   •   05223 65 99 119   •   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!